Ausstellung im Rang 3 "Merseburg 2016"
23./24. April 2016

Schmuckumschlag

Der Merseburger Briefmarkenverein 1898 e.V.bietet aus diesem Anlass einen Schmuckumschlag an, auf ihm ist die Ladegastorgel des Merseburger Dom abgebildet ist.
Hinter einem barocken Prospekt  von ca.1700 wurde in zwei Etappen1855 und 1866 von dem  Orgelbauer Friedrich Ladegast ein vollständig neues Werk eingebaut.Er erschuf damit eine der größten romantischen Orgeln in Deutschland, mit 81 Registern und nunmehr insgesamt fast 5700 Pfeifen auf vier Manualen und Pedal mit Schleifladen.
Die mobile Postfiliale  des Teams  Erlebnis Briefmarke“ bietet einen Sonderstempel  mit dem Abbild des Orgelbauers Friedrich Ladegast an.
 
Der Schmuckumschlag ist für 1,00 € (blanko) bzw. 2,00 € (mit Sonderstempel) zuzüglich 1,00 € Versandkosten zu beziehen bei Dr. Jürgen Glietsch, Lahnweg 4, 06217 Merseburg bei vorheriger Überweisung des Betrages auf das Konto des Merseburger Briefmarkenvereins 1898 e.V. bei der Saalesparkasse Halle, IBAN: DE13 8005 3762 3310 0066 61, BIC: NOLADE21HAL.
 

1000 JAHRE KAISERDOM MERSEBURG

09.August 2015


Schmuckumschlag

Anlässlich der Eröffnung der Sonderausstellung "1000 Jahre Kaiserdom Merseburg" am 09.08.2015 befindet sich eine mobile Postfiliale des Teams Erlebnis Briefmarke“ auf dem Merseburger Schlosshof, u.a. mit einem  speziellen  Sonderstempel. Der Merseburger Briefmarkenverein  1898 e.V.  bietet  aus  diesem Anlass einen Schmuckumschlag an. Der Zudruck zeigt den Heiligen Kaiser Heinrich II. mit dem Modell des Domes. Es handelt sich  um ein Detail aus dem im Dom  aufbewahrten Heinrichsaltar, ein Werk von Lucas Cranach d.Ä. und seiner Werkstatt (1535/36).